Herzlich Willkommen auf der Seite des SC GW Lichtenbusch

Hier finden Sie Informationen zu allen Bereichen des Vereins.

Viel Spaß auf unserer Seite!

Erste kopiert sich (fehlerhaft) selbst, Zweite ohne Druckfehler, Dritte nutzt Korrekturschleife, Alte Herren mit Papierstau

Geschrieben von Georg Preußing am . Veröffentlicht in Senioren

Während man vor zwei Wochen ganz Konzen zum vereinsinternen Duell an der Monschauer Straße begrüßte, waren es diesmal die Eintrachtler aus Kornelimünster. Dabei lief der Spieltag diametral entgegengesetzt. Während zweite und dritte Mannschaft  dieses Mal ihre Spiele jeweils gewinnen konnten, patzte lediglich unsere Erste und musste nach einer schwachen Vorstellung die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Gar nicht zum Einsatz kamen die Alten Herren, da die zahlreichen (;-)) Zusagen für dieses Spiel wohl irgendwo als Daten- oder Papierstau verloren gingen, so dass man das Spiel leider absagen musste. Daher ist man nun schon drei Wochen ohne eine Flasche hochprozentigen, kräuterhaltigen Hustensaft.

Erste gewinnt müden Sommerkick, Zweite erleidet Hitzschlag, Dritte erwischt Sommerfrische, A-Jugend trotzt Wetterfühligkeit, Alte Herren mit Hitzewallungen

Geschrieben von Georg Preußing am . Veröffentlicht in Senioren

„Sanft blaut der Himmel, milde Rosen webt /Die Sommerzeit durch mächt'ge Blättermassen.“ Wie in diesen Zeilen von Theodor Storm zeigte sich das Wetter an diesem Wochenende – sommerlich trotz Herbstbeginn. Unsere Seniorenteams verkrafteten den Wetterumschwung gut und sammelten fleißig Punkte. 4 Siege und ein Unentschieden lautete die Bilanz, bei der die A-Jugend trotz des kräfteraubenden Pokalspiels unter der Woche mit 3:2 gegen den JSV Baesweiler siegte. Die erste Mannschaft gewann einen insgesamt lauen Sommerkick in Dürwiß, während die dritte Mannschaft nach guter Leistung einen souveränen Erfolg bei Raspo Brand verbuchte. Einzig die zweite Mannschaft verschenkte beim Unentschieden in Walheim zwei Punkte. Die Alten Herren setzten die Hitzewallungen des zurückgekehrten Sommers in pure Energie um und besiegten in einem wahnsinnig tempoarmen Spiel bedauernswerte Gastgeber von Blau-Weiß Aachen mit 8:1. Zum anschließenden Würfeln um eine Flasche hochprozentigen, kräuterhaltigen Hustensaft oder andere Medizin mit ähnlichem Mischungsverhältnis traten die Gastgeber nach der eindeutigen Niederlage erst gar nicht mehr an. Schade, schließlich hatte man sich nach dem Spiel während des Duschens noch gegenseitig dazu aufgefordert, die Konzentration hoch zu halten. Dass muss nun nächste Woche gelingen.

A-Jugend: Elferkrimi unterm Flutlichtmast

Geschrieben von Georg Preußing am . Veröffentlicht in A-Junioren

Am Mittwoch Abend war unsere A-Jugend beim SV Kohlscheid zu Gast, um dort die 2. Runde des Bitburger-Pokals auszuspielen. Beide Mannschaften trafen bereits in der Sondergruppe aufeinander und trennten sich nach einem ausgeglichenem Spiel 1:1. Nun waren also Beide heiß im Pokal endlich den Dauerkonkurrenten zu schlagen.

Erste erwischt Aufwind – Zweite muss nach Höhenflug landen – A-Jugend fehlt hinten raus die Thermik - Dritte übersieht Luftloch – Alte Herren stürzen ab (zum Wohle des Vereinswirts)

Geschrieben von Georg Preußing am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Wir befinden uns am Spieltag 6 nach Saisoneröffnung. Ganz Lichtenbusch muss Punkte nach Konzen abgeben. Ganz Lichtenbusch? Nein! Eine von unbeugsamen Spielern in grün und weiß bevölkerte Mannschaft hörte nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. An diesem Wochenende war dies unsere erste Mannschaft, die als einzige erfolgreich aus dem vereinsinternen Vergleich zwischen Lichtenbusch und Konzen hervorging. Denn vor dem Spiel der ersten Mannschaften beider Vereine duellierten sich bereits die Dritt- und Zweitvertretungen - mit Siegen für die Gäste. Zuvor musste bereits am Samstag unsere A-Jugend nach hartem Kampf die erste Niederlage hinnehmen. Die Alten Herren hingegen erlebten schon am Freitag ein Komplett-Desaster. Dass man den länderübergreifenden Vergleich mit der AS aus Eupen trotz zweimaliger Führung mit 2:3 verlor, war ja noch zu verschmerzen. Als man jedoch beim anschließenden Würfeln die hochprozentige, kräuterhaltige Flasche Hustensaft ohne Gegenwehr und dadurch chancenlos auch noch verlor, war der Absturz komplett. Für letzteren hielt man sich in Ermangelung des Hustensafts an hopfenhaltigem Gerstensaft schadlos, so dass sich am Ende des Abends zumindest unser Vereinswirt als Gewinner fühlen durfte.

Zweite setzt Höhenflug fort – A-Jugend segelt ungeschlagen weiter - Erste und Dritte landen vorerst – Alte Herren nie gestartet

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Senioren

Nach vier Wochen mit zahlreichen Siegen unserer Seniorenteams erlebte der SCL  eine nur mäßig erfolgreiche Woche. Nur die Zweite konnte mit einem Last-Minute Sieg in Strauch ihre Erfolgsserie fortsetzen. Während die A-Jugend am Wochenende ein Unentschieden erzielte,  kehrten die erste und dritte Mannschaft mit Niederlagen nach Hause zurück. Die Alte Herren starteten am Wochenende bei der Ü50 Meisterschaft, schieden allerdings in der Vorrunde aus. Zum Glück wird bei solchen Veranstaltungen nicht gewürfelt, sonst hätte mit Blick auf die Tagesform ernsthaft Gefahr bestanden, auch noch die Flasche hochprozentigen, kräuterhaltigen Hustensaft zu verlieren. So aber konnte zumindest an dieser Stelle die Serie fortgesetzt werden.

Erste holt nächsten Dreier, Zweite gewinnt kampflos, Niederlage der Dritten gleichen A-Junioren und Alte Herren aus

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Senioren

Als der gute Schiedsrichter Wenerus um 12.49 den letzten Pfiff des Vormittags tat, ging für den SCL erneut eine erfolgreiche Woche zu Ende. Nachdem die erste Mannschaft am Donnerstag durch einen 3:1 Erfolg über St.Jöris das Viertelfinale im Kreispokal erreichte, legte das Team im Punktspiel gegen Breing II nach und holte den nächsten Dreier. Die zweite Mannschaft gewann ebenfalls, allerdings kampflos, da Eicherscheid II nicht antrat. Die erste Saisonniederlage der dritten Mannschaft konnte durch Siege der A-Junioren und der Alten Herren mehr als ausgeglichen werden. Vor allem auch deswegen, da nach dem 7:1 Erfolg gegen die AH Nirm die Flasche hochprozentigen, kräuterhaltigen Hustensafts beim Würfeln durch eine unbeteiligte Gaststättenbesucherin verteidigt werden konnte.