Erste gelingt der Saisonstart

Geschrieben von Michael Dannhauer am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Am Ende gab es trotz durchgehend grau-trüber Wetterlage nur strahlende Gesichter. Mit einem 3:2  Sieg gegen Rhenania Richterich gelang unserer ersten Mannschaft ein erfolgreicher Saisonstart.

Nach einer Vorbereitung, die einerseits geprägt war von der Integration der Neuzugänge sowie den aufrückenden A-Jugendlichen und andererseits vom üblichen Kommen und Gehen vom und in den Urlaub, war man gespannt, wie sich die Mannschaft beim ersten Punktspiel präsentieren würde. Insgesamt verlief das Spiel so wie die Vorbereitung: Die Mannschaft konnte sich sukzessive steigern und am Ende die volle Punkte einfahren.

Bei durchgehend nassen Witterungsverhältnissen war auf dem äußerst holprigen Rasenplatz fußballerische Feinkost nicht zu erwarten. Vielmehr entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der beide Mannschaften darauf bedacht waren, zunächst kompakt zu verteidigen. Trotzdem ergaben sich in Hälfte eins auf beiden Seiten gute Torgelegenheiten, die im Fall unserer Mannschaft auf einige Abstimmungsprobleme zurück zu führen waren. Bereits nach 4 Minuten nutzten die Gastgeber daher die erste Torchance des Spiels zur frühen Führung. Unsere Mannschaft blieb jedoch ruhig und arbeitete sich Stück für Stück in das Spiel. Nachdem Tom Ofers und Felix Schmitz den Ausgleich noch verpassten, konnte bereits zehn Minuten nach der Führung Oliver Meyer nach Pass von Bennet Kather den Ausgleich erzielen.  In der Folge erspielte man sich einige gute Gelegenheiten zur Führung, ließ allerdings auch einige Konter der Gastgeber zu, bei denen Torhüter Sascha Remmert zweimal einen Rückstand für unser Team verhinderte. Kurz vor der Halbzeit konnte Jens Hoffmann wiederum nach Vorarbeit von Bennet Kather die Führung erzielen. Nach ausgeglichener ersten Hälfte war die Führung sicherlich eher glücklich.

In der zweiten Halbzeit jedoch verdiente man sich die Führung, da man vor allem das in der Halbzeit besprochene  Defensivverhalten wesentlich verbesserte. So ließ man die Gastgeber kaum mehr in den eigenen Strafraum. Daher gelangen gerade zu Beginn der zweiten Hälfte immer wieder Ballgewinne im Mittelfeld.  Aus einer solchen Balleroberung fiel dann in Minute 70 auch der dritte Treffer durch Tom Ofers. Fast überflüssig zu erwähnen, dass auch für dieses Tor Bennet Kather die Vorarbeit lieferte.  In der Folge beschränkte sich unser Team auf gut organisierte Abwehrarbeit gegen anrennende Gastgeber. Dabei blieb es dabei, dass man Richterich keinen gezielten Abschluss gönnte. Erst mit dem Schlusspfiff dann die einzige Unachtsamkeit der zweiten Hälfte, die nach Freistoßflanke prompt mit dem Anschlusstreffer bestraft wurde. Der fiel aber nicht mehr ins Gewicht, denn kurz danach konnte man den ersten Dreier der Saison bejubeln.  Ein hart erarbeiteter Sieg gegen einen kampfstarken Gegner auf schwierigen Platzverhältnissen, das sollte Selbstvertrauen für die nächsten Partien geben, auch wenn es in allen Bereichen noch deutlich Luft nach oben gibt.