E1: Jungs, ihr könnt Stolz sein!

Geschrieben von Yannic S. am . Veröffentlicht in E1-Junioren

Nach dem in der letzten Woche völlig verkorksten Saisonauftakt gegen den TV Burtscheid, in dem unsere Spielweise eher einer bedingungslosen Kapitulation gleichkam und man sowohl Kampf als auch Spielwitz vermissen lies, stand für die E1 heute Eintracht Verlautenheide auf dem Spielplan. Die Jungs hatten sich viel vorgenommen und so war das Bild in der Kabine legendär, wie sie, sobald der Trainer den Raum betrat, sofort vollkommen ruhig und konzentriert waren. Die Ziele waren schnell gesteckt. Heute war ein aufopferungsvoller Kampf von Jedem notwendig und das Selbstvertrauen auch mal alleine was zu versuchen. So begann die Partie dann auf unserem Kunstrasenplatz und die erste Ecke entpuppte sich gleich als Torgarant. Die mustergültig getretene Ecke von Noah H. fand den Kopf von Noah A., der in Bundesligamanier den Ball über die Linie drückte. Ein Klasse Kopfball, wie man ihn besser nicht spielen kann. Im Anschluss auf den Anstoß der Verlautenheidener, die sich das erste Mal richtig vor unser Tor getraut hatten, führte ein schnell gewonnener Ball zu einem wundervoll gespielten Konter, in dem sich Noah A. wieder mal als geborener Thomas Müller Doppelgänger herausstellte, der geschickt zwei Gegenspieler aussteigen lies und in unverwechselbarer Weise den Ball in die Maschen drosch. 2:0 hieß es für den SCL!

Westwacht Aachen lädt ein zum Kaffee - Grün-Weiß kommt mit Kuchen

Geschrieben von Rainer Eißrich am . Veröffentlicht in A-Junioren

Eigentlich war es ein normales Sondergruppenspiel zweier Mannschaften, die sich im Mittelfeld der Tabelle aufhalten. Als sich vor Wochen abzeichnete, daß sich die Regelanstoßzeit dieser Partie auf 17:00 Uhr verschob, konnte niemand wissen, das  an diesem Samstag auf der Westwacht ein rassiges Flutlichtspiel um diese Zeit seinen Lauf nehmen sollte.

A-Jugend: Elferkrimi unterm Flutlichtmast

Geschrieben von Georg Preußing am . Veröffentlicht in A-Junioren

Am Mittwoch Abend war unsere A-Jugend beim SV Kohlscheid zu Gast, um dort die 2. Runde des Bitburger-Pokals auszuspielen. Beide Mannschaften trafen bereits in der Sondergruppe aufeinander und trennten sich nach einem ausgeglichenem Spiel 1:1. Nun waren also Beide heiß im Pokal endlich den Dauerkonkurrenten zu schlagen.