D1-Jugend qualifiziert sich für Leistungsklasse

Geschrieben von Yannic Schumacher am . Veröffentlicht in D1-Junioren

 Am Ende der Qualifikationsrunde zur D-Jugend Leistungsklasse war die Freude bei den Grün-Weißen riesig groß, der Aufstieg war eingetütet. Doch der Weg bis dahin war kein einfacher... Die neu formierte Mannschaft, in die einige Kids des 05er Jahrgangs aufrückten, hatte es anfangs nämlich noch deutlich schwerer. Den wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten und den kurzen Sommerferien geschuldet, fuhr man noch vollkommen uneingespielt am ersten Spieltag zu unserem Nachbarn aus Kornelimünster.

Die Münsteraner kannte man schon aus vorigen Partien und man wusste, dass man auf eine starke Mannschaft stoßen würde, die so schon einige Zeit zusammen spielte. Dieser Unterschied machte sich dann auch während des Spiels bemerkbar, und man musste das Spiel, auch wenn es in dieser Höhe letztendlich zu hoch ausfiel, mit 4:1 her schenken. Die Eltern und Trainer sahen aber auch schnell, dass in dieser Mannschaft mehr schlummert, als ein "ganz gutes Spiel" gegen Kornelimünster, spielte man im ersten Spiel eben auch schon mit sechs hochgerückten 05ern, die ihren Platz auf dem Großfeld ersteinmal finden mussten. In den kommenden Trainingseinheiten war es also wichtig sich gegenseitig kennenzulernen und vorallem eine gewisse Siegermentalität zu etablieren.

Das zwischenzeitliche Pokalspiel gegen Hertha Walheim tat diesen Bemühungen dann trotz hoher Niederlage keinen Abbruch und man erwartete hochmotiviert und von einem Sieg überzeugt das erste Heimspiel der Runde gegen Rhenania Eschweiler. Die Jungs aus Eschweiler hatten bis dato zwei klare Niederlagen hinnehmen müssen, sodass die Grün-Weißen als Favorit in die Partie gingen. So entwickelte sich dann auch das Spiel, das letztendlich auch in dieser Höhe verdient mit 10:0 gewonnen werden konnte. Dieser einfache Gegner war genau das, was der Mannschaft zu diesem Zeitpunkt fehlte. So konnte man unter verschärften Bedingungen endlich einige Abläufe und Laufwege verfestigen und das Zusammenspiel verbessern.

Nach einer erneut ergiebigen Trainingswoche ging es dann zum letzten Auswärtsspiel nach Eintracht Warden. Hier waren die Vorzeichen etwas andere. Warden hatte zwar genauso wie Eschweiler bisher null Punkte auf ihrem Konto, man konnte aber auf Grund der Ergebnisse gegen unsere beiden schärfsten Konkurrenten erahnen, dass in dieser Mannschaft von Warden mehr steckt. Hochmotiviert und auf Sieg eingestellt ging unsere D-Jugend dann aber in die Partie und spielte die wohl beste Halbzeit dieser Qualifikation. In allen Belangen überlegen und durch schöne Passkombinationen herausgespielt, konnte man mit einer vollends verdienten 6:0 Führung in die Kabine gehen. Nach der Halbzeit schlichen sich dann einige Unkonzentriertheiten ein, sodass man das Spiel dann trotzdem ungefährdet mit 7:3 über die Bühne bringen konnte.

Vor unserem letzten Qualifikationsspiel war die Konstellation kompliziert. An der Spitze standen mit Kornelimünster und Kohlscheider BC zwei Mannschaften, die bereits für die Leistungsstaffel qualifiziert waren. Wir hingegen konnten uns unserem Aufstieg mit 6 Punkten noch nicht sicher sein, qualifizierten sich ja lediglich nur die zwei besten Gruppen-Dritten. Für die sichere Qualifikation zur Leistungsstaffel musste man im letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer KBC also mindestens ein Unentschieden rausholen. Und wer dachte, dass die Kohlscheider weniger motiviert oder mit einer schwächeren Truppe in dieses Spiel gehen würden, der wurde enttäuscht...

Soweit die Rahmenbedingungen für dieses so wegweisende Spiel. Die Kinder wussten um was es ging und jeder war hochmotiviert dieses Ziel nun auch zu erreichen. Nach der taktischen Besprechung und dem darauf folgendem Aufwärmen, wurde sich nochmals kurz in der Kabine getroffen. Jetzt lag es an den Trainern mit einer letzten Motivationsrede jeden Zweifel am Sieg zu beseitigen. Dabei hätte man bereits jetzt durch die Motivation der Kinder ganze Welten bewegen können. Mit der Gewissheit, dass heute unser Tag sei, gingen wir auf den Platz. Von der ersten Minute an waren wir hellwach und ließen in der ersten Halbzeit kaum etwas zu. Ein Spiel auf Augenhöhe bahnte sich an, die Anspannung der Trainer wuchs ins Unermessliche. Hatte man doch am Vortag extra Shirts zur Belohnung des Teams drucken lassen, da man den Aufstieg schon als sicher erachtete. Pustekuchen. Ein Punktgewinn musste gegen die ungeschlagenen Kohlscheider her. Es war nun am Team, das Besprochene umzusetzen. Dies gelang in der 13. Minute perfekt. Ein Ballverlust der Kohlscheider in der eigenen Hälfte, dann ging es ganz schnell. Niels spielte den Ball zu Ron, der wiederum bediente, den vom Flügel reineilenden Juan, mit einem perfekten Ball in die Schnittstelle der Abwehr. Im Eins gegen Eins mit dem Torwart blieb Juan ganz gelassen und netzte ein. Führung.- Sehr gut. Die Erleichterung war allen anzumerken. Doch die Kohlscheider ließen nicht nach und nutzen eine Unstimmigkeit in unserer Abwehr und glichen aus. Davon ließen sich die Grün-Weißen aber nicht verunsichern. Ron erhöhte auf 2:1. Eine Führung zur Halbzeit wäre super, so der Gedanke auf der Trainerbank. Nun also erstmal sicher stehen und keine Chancen zulassen. Abwarten und den Gegner zu Fehlern zwingen. Genau dies passierte in der 28. Minute, Ron ahnte, dass der Rückpass zum Torwart des Gegners zu kurz kommen würde und setzte zum Sprint an. Er erreichte den Ball kurz vorm Torwart, legte ihn vorbei und donnerte ihn in die Maschen. 3:1 Pausenführung, besser konnte es nicht laufen. Doch allen war klar, dass man gegen diese sehr bissigen Kohlscheider kein Stück nachlassen durfte. Mit derselben Konzentration und ganz viel Ruhe wurde die zweite Halbzeit angegangen. Die Kohlscheider wurden stärker, entwickelten mehr Zug zum Tor und kreierten sich nun mehr Chancen. Ein Handelfmeter war das daraus folgende Resultat. Berechtigt muss man an dieser Stelle sagen. Der Schiedsrichter, der das ganze Spiel hinweg einen hervorragenden Job machte, entschied auch hier richtig. Es kam also zum Showdown. Unser Schlussmann Rene, der ein klasse Spiel zeigte, gegen den Kohlscheider Schützen. Der Sieg stand auf der Kippe. Der Schütze lief an und feuerte den Ball (Muss er sich wohl bei unserem Karnevalsprinzen abgeschaut haben) in den dritten Stock. Zehn weitere Minuten waren noch zu gehen. Wir konterten gefährlich und standen hinten ganz sicher. Dann war es nach unendlichen drei Minuten Nachspielzeit endlich aus.- 3:1 Sieg. Es brannte nichts mehr an, die Aufstiegsfeier und gleichzeitig auch Meisterschaftsparty konnte beginnen. Die T- Shirts wurden verteilt, eine Humba die bis in die umliegenden Dörfer zu hören war, wurde angestimmt. Eine spitze Qualifikationsrunde neigte sich dem Ende zu, die uns alle mit Freude auf die Zukunft blicken lässt. Ein klasse Team mit durchweg tollen Kindern, hat sich jetzt am Ende selber belohnt. WIR HABEN LUST AUF MEHR!

Eure Trainer

Kommentare   

0 # RE: D1-Jugend qualifiziert sich für Leistungsklassechenlixiang 2017-09-20 05:18 Antworten
0 # RE: hongjunmingGalang saputra 2018-05-14 01:57
www.jualbesibajamurah.com/.../ Welded Beam
www.gudangbesibaja.comwww.guda ngbesibaja.com
www.undangancinta.comundangan pernikahan online
www.undangancinta.comundangan pernikahan islami
www.undangancinta.comundangan pernikahan unik dan murah
www.sentrabesibaja.com/.../ Besi Hollow
ironsteelcenter.com/besi-baja-plat-pelat-plate-eser-kapal-hitam-putih-coil-sphc-spcc-ss400-a36-stainless-stenliss-stainlis-stainles-stenlis-sus304-ss201-aisi310-316-alumunium-almunium-tembaga/harga-plat-besi-agen-distributor-supplier-pabrik-jual-plat-hitamSupplier Plat Besi Baja
www.gudangbesibaja.com/.../ besi Pipa sch 80 baja
Antworten