D1: Knapper Sieg, klarer Sieger

Geschrieben von Yannic Schumacher am . Veröffentlicht in D1-Junioren

 Als Abendveranstaltung stand heute das Nachholspiel gegen Alemannia Mariadorf auf dem Plan. Nach der Niederlage am zurückliegenden Wochenende war es an der Zeit die nächsten drei Punkte einzufahren, um den Abstand zu den Spitzenplatzierungen nicht zu groß werden zu lassen. Die Mariadorfer gingen als klarer Außenseiter in die Partie, konnten sie bisher ja noch keinen Punktgewinn in der Leistungsliga verzeichnen.

So präsentierte sich dann auch das Spiel. Alle Spieler außer unserem Keeper René standen durchweg in der Hälfte der Mariadorfer und die Partie glich in den Anfangsminuten eher einem Handballspiel. Die Gäste konzentrierten sich ausschließlich aufs Verteidigen und stellten vorne zwei Spieler ab, die mit ihrer individuellen Klasse auf den Lucky-Punch gehen sollten. Für uns hieß es konzentriert zu bleiben und vorallem geduldig. Wir wussten, dass sich die eine Gelegenheit ergeben würde und wir diese dann nur nutzen mussten. In der ersten Hälfte kombinierten die Grün-Weißen sicher, leider fehlte aber gegen tiefstehende Gäste das richtige Mittel den Gästetorwart in Schwierigkeiten zu bringen. Lediglich einige Standardsituationen versprühten Torgefahr, jedoch fiel auch hieraus kein Tor. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit.

In der Halbzeit wurde dann schnell das Konzept für die anstehende Hälfte besprochen und nochmals betont, dass wir Vollgas geben mussten, um gegen einen vermeintlich "schwachen" Gegner als Sieger vom Platz zu gehen. So begannen die Lichtenbuscher Jungs die zweite Hälfte wieder in höchstem Tempo und erarbeiteten sich schnell wieder absolute Feldüberlegenheit. Das Spiel wurde nun aber auch ruppiger und die Mariadorfer wussten sich in vielen Situationen nur noch mit Foulspielen zu helfen. Nach einer unglücklichen Situation musste dann auch noch unser Mittelfeldspieler Noah H. vom Platz, sodass wir zu Umstellungen gezwungen waren. Michael rückte hinten in die Zentrale und Abwehrboss Leroy bekleidete nun neben Nils die Doppel-6. Und genau diese Umstellung sollte sich bezahlt machen. Nachdem Leroy auf der rechten Seite durchgebrochen war, konnte er den Ball per Grätsche in den Rückraum legen, wo Masum eiskalt in die linke Ecke zum 1:0 vollstreckte. Endlich die erlösende Führung für die Grün-Weißen. Mit der Führung begannen dann aber auch die Nicklichkeiten der Gäste, die sich nun mehr auf den Gegenspieler, als auf den Ball konzentrierten. Die Grün-Weißen ließen sich davon aber nicht beeindrucken und spielten ruhig ihr Spiel weiter. Der eingewechselte Felix war es dann, der das 2:0 auf dem Fuß hatte, aus gut 10 Metern den Ball aber über das leerstehende Tor platzierte. Zum Ende hin passierte dann aber nichts nennenswertes mehr, sodass die Lichtenbuscher einen vollkommen verdienten 1:0 Sieg einfahren konnten. Heute gab es nur eine Mannschaft die Fußball spielte und die letztendlich hochverdient und völlig zu Recht den Sieg für sich verbuchen konnte. Lediglich die Chancenverwertung und das Spiel gegen tiefstehende Gegner gilt es in nächster Zeit zu verbessern, um so erst gar nicht mit solch einem knappen Sieg vom Platz zu gehen.

Kommenden Samstag treffen wir dann im letzten Spiel vor der Winterpause auf Rhenania Würselen, indem  wir wieder eine konzentrierte und geduldige Leistung brauchen, um auch hier als Sieger vom Platz zu gehen und so eine wirklich gute erste Hälfte in der Leistungsstaffel abzuschließen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren